Welche Lebensmittel können Ihre Vision wirklich verbessern?

Jedes Jahr nimmt die Zahl der Menschen mit Sehbehinderung zu. Aber wie können wir uns selbst helfen? Eine gesunde Ernährung ist eine gute Antwort. Hier sind einige Tipps, welche Lebensmittel Sie essen sollten, um Ihre Vision zu verbessern.

Blaubeeren und die darin enthaltenen Wirkstoffe. Sie stärken die Kapillaren der Netzhaut, schützen die Augen vor schädlichen Umwelteinflüssen und helfen, die Retina und die Sehnerven zu erhalten.

Zeaxanthin und Lutein. Diese Materialien finden sich in gelbem, rotem und orangefarbenem Obst und Gemüse, Eigelb, grünem Blattgemüse, Spinat, Broccoli, Getreide usw. Sie unterbrechen das Fortschreiten von Katarakt, Altersblindheit und Glaukom und tragen dazu bei, Makuladegeneration zu verhindern. Lutein wird als Antioxidans und Pigmente verwendet, die blaues Licht absorbieren. Studien haben gezeigt, dass Lutein in einem bestimmten Bereich der Makula konzentriert ist, der für das zentrale Sehen verantwortlich ist.

Selen und Zink. Sie sind starke Antioxidantien, Zink hilft, Vitamin A zu absorbieren, und dies verhindert den Verlust des Sehvermögens in der dunklen Tageszeit. Die Hauptquelle für Selen ist Getreide und Fleisch. Eine natürliche Zinkquelle ist Fleisch, Käse, Vollkornprodukte, Bohnen, Nüsse, Kaffee und Tee. Eine Reihe von Zink ist in der Türkei, Krebstiere und Weichtiere (Austern, Garnelen, Hummer) und Eier enthalten.

Vitamin E und Vitamin C. Sie sind für die Schleimproduktion im Auge notwendig, halten die Augen feucht und verlangsamen das Altern. Eine natürliche Quelle für Vitamin E sind Weizenkeime, Mais, Nüsse, Spinat, Oliven, Spargel, Avocados, Mais, Leinsamen, Olivenöl und Sonnenblumenöl. Vitamin C kann in Zitrusfrüchten, Tomaten, Kartoffeln, Kohl, Zwiebeln, Papaya, Broccoli, Rosenkohl, schwarzen Johannisbeeren, Erdbeeren, Spinat und Kiwi gefunden werden.

Vitamin A. Es hilft der Netzhaut des Auges, helle und dunkle Farben zu unterscheiden. Das meiste davon findet man in Fischölen, Butter, Eigelb, Kabeljau und Rinderleber, Milchprodukten, Karotten, Kürbissen, Tomaten, Kohl, Spinat, Broccoli und anderem grünem Gemüse sowie Aprikosen.

Vitamin D. Es verbessert die natürliche Sehschärfe und Kraft. Dieses Spurenelement ist reich an Fischöl, Eiern, Butter und Käse, Fleisch, Eigelb und Lachs. Unser Körper produziert es auch, wenn wir in der Sonne bleiben. Daher wird im Winter die Verwendung von zusätzlichem Vitamin D empfohlen.

Vitamin B2. Es ist für die Bindehaut notwendig. Eine übermäßige Empfindlichkeit der Augen gegenüber Licht kann auf einen Mangel an Vitamin B2 hindeuten. Dieses Vitamin kommt hauptsächlich in Blattgemüse, Buchweizen, Weizen, Bierhefe, Fleisch, Fisch und Milchprodukten sowie Eiern vor.

Omega-3-Fettsäuren. Es verhindert das Austrocknen der Augen. Es wird empfohlen, Nordseefisch zu essen – Lachs, Makrele, Hering, Sardinen, Thunfisch. Fisch kann durch Fischöl ersetzt werden. Andere Quellen für Omega-3-Fettsäuren sind Walnüsse, dunkelgrünes Blattgemüse und Leinsamenöl.